Mit „California Orange“ erschien im Jahr 1998 mein zweites Soloalbum. In der Zwischenzeit hatte ich mein Instrumentarium gewaltig ausgebaut und verfügte über eine amtliche Spielwiese. Insgesamt ist hierbei das schlüssigste Album aus meiner Zeit bei IC-Digit entstanden und auch zwanzig Jahre später ist es zeitlos in seinem Charakter. Inhaltlich, wie unschwer an den Titeln zu erkennen ist, eine bunte Reise durch die Welt der Psychedelika.
Tracks: 1. „California Orange“ 5:15; 2. „Summer Jam“ 5:56; 3.“Peyote Song“ 5:25; 4. „Mary Jane“ 5:05; 5. „Life, Liberty“ 5:38; 6. „Mushrooms 2 Your Mind“ 5:09; 7. „Chat World“ 5:45; 8. „Sun, Moon, Stars“ 7:16; 9. „Voices From Beyond“ 5:19; 10. „Raving Jamaica“ 3:05

Posted on: April 1, 1977admin